Das Institut für angewandte Augenheilkunde Berlin ist ein unabhängiges Privatinstitut, das am 01.10.2011 von Herrn Prof. Dr. Carl Erb gegründet wurde.

      Die Schwerpunkte des Institutes sind:

  1. Umsetzen von Forschungsprojekten innerhalb des Fachbereiches Augenheilkunde, wobei es hier vor allem um die Normevaluierung von auf dem Markt befindlichen Diagnosegeräten geht sowie um die Prüfung und Eignung von bestehenden Diagnoseverfahren.
  2. Realisierung von interdisziplinären Forschungsprojekten mit der Inneren Medizin, Dermatologie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Neurologie usw., um das Auge als diagnostischen Marker zu benutzen. Da das Auge innerhalb des Gefäßsystems ein Teil der Mikrozirkulation ist, ist das Auge geradezu prädestiniert zur Beurteilung der Mikrozirkulation, ohne einen invasiven Aufwand betreiben zu müssen. Dazu können sinnesphysiologische Parameter als auch objektive bildgebende Verfahren eingesetzt werden.
  3. Mitentwicklung von chirurgischen Verfahren, vorzugsweise auf dem Gebiet des Glaukoms zur Optimierung einer Augeninnendrucksenkung mit minimalinvasivem Aufwand zur größtmöglichen Verringerung von Nebenwirkungen
  4. Durchführen von Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte, um den Wissenstransfer aus den Erkenntnissen der Wissenschaft und Forschung zu den in Klinik und Praxis tätigen Augenärzten zu erleichtern. Damit soll frühzeitig auf neue diagnostische und therapeutische Entwicklungen kritisch hingewiesen und deren Bedeutung für die nächste Zukunft diskutiert werden. Seit 2000 werden regelmäßig Workshops zum Thema Glaukom abgehalten (siehe Workshops). Außerdem werden Fachbücher publiziert, um diesen Wissenstransfer auch in gedruckter Form umzusetzen.
  5. Betreuung von Doktorarbeiten (siehe unter Promotionen)
  6. Unterrichten von Bürgern und Patienten über Augenerkrankungen, um ein besseres Verständnis für Augenkrankheiten zu erreichen. Dies erfolgt bereits seit 1992. Dabei sollen ausschließlich gesicherte Informationen vermittelt werden, was im deutlichen Gegensatz zu internetbasierten Informations- und chat-Seiten stehen soll, in denen oft Mutmaßungen sowie zum Teil fehlerhafte Informationen ausgetauscht werden, die mehr zur Verwirrung der Leser führen.

 

 

Direktor: Prof. Dr. Carl Erb
Kleiststr. 23-26, D-10787 Berlin
Tel: +49-30-211-4862
Fax: +49-30-214-770-66
E-Mail:erb.glaukom@gmail.com

nach oben