1. Testen des Farbensehens zur Erfassung von erworbenen Störungen im Rahmen allgemeinmedizinischer Erkrankungen, zum Beispiel bei
    a. Diabetes mellitus
    b. Koronarer Herzkrankheit
    c. Bluthochdruck
    d. Hörsturz
  2. Vermessung der Hornhaut und Bewertung der Ergebnisse in Bezug auf das Glaukom
  3. Anwendung verschiedener perimetrischer Verfahren zur Früherkennung von Gesichtsfelddefekten und zur Erforschung des Einflusses von Allgemeinerkrankungen auf die Gesichtsfelduntersuchungen
  4. Evaluierung neuer tonometrischer Verfahren, um die Augeninnendruckmessung zu vereinfachen bzw. zu verbessern
  5. Mitentwicklung an chirurgischen Glaukomoperationen, vor allem bei minimalinvasiven Stents
  6. Klinische Bewertung des trockenen Auges auch beim Glaukom sowie anwendungs-orientierte Studien über Handhabung und Wirksamkeit von Tränenersatzmitteln
  7. Untersuchungen zur Bedeutung des oxidativen Stresses beim Glaukom und Erstellen von Hypothesen, um den Prozess der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit diesem Thema zu fördern

nach oben